CookiesAccept

Diese Seite verwendet Cookies!

Mit dem Besuch dieser Webseite stimme ich zu, dass diese Seite auf meinem Endgerät gespeicherte Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz.

OK

2. Equality-Turnier im TSC Savoy München

Nach der geglückten Premiere im März 2017 richtete der TSC Savoy (zusammen mit dem TanzTeam im queeren Sportverein Team München) fast genau ein Jahr später erneut ein Equality-Turnier aus – auf dass die Tanzszene den Süden der Republik entdecke!

37 Startmeldungen waren bei Orga-Chefin Petra Lindigkeit eingegangen – da geht noch was! Immerhin: Die Standard-Damen waren in der A-Klasse hochklassig besetzt, auch die Sektion Herren Standard konnte sich sehen lassen. Den Lateinern schien aber die Frühjahrsmüdigkeit in den Knochen zu stecken: Bei den Frauen waren drei Paare gemeldet, von denen das Schweizerische aufgrund einer Verletzung bereits in der Sichtungsrunde aufgeben musste. Bei den Männern sah es mit vier Paaren (gesichtet in vier Klassen!) nicht viel besser aus. Vielleicht sollte man nach der Aktion „Rettet den Führungswechsel!“ die Aktion „Rettet die Latein-Sektion“ ins Leben rufen. Die Equality-Paare werden eben nicht jünger...

Sportlich kann man sagen, dass sich die Favoritenpaare durchgesetzt haben: Caroline Privou & Petra Zimmermann aus Köln siegten in der A-Klasse-Damen Standard vor Tania & Ines Dimitrova (Berlin) und Heidrun Kling & Heike Hämmerer (Fürth). Bei den Männern setzten sich in der Standard A-Klasse Thomas Marter & Stefan Lehner aus Linz vor dem (neu zusammengestellten) bayerischen Paar Timo Johl & Markus Baumann (München/Fürth) sowie dem (durchaus bekannten) bayerischen Paar Bernd Müller & Gerhard Hummel (München) durch. Letztere gewannen auch den Latein-Wettbewerb der Männer, bei den Frauen setzten sich die Lokalmatadorinnen Gaby Holzer & Daniela Jungbluth vor Dorothea Arning & Almut Freund (Berlin) durch.

      

Fazit: Das Münchner Turnier war ein stimmungsvolles und reibungslos organisiertes Event in schönen Räumen, das auf einer großen und bestens präparierten Fläche stattfinden konnte. Dank des Discofox-Fun-Wettbewerbs und der Tanzparty am Abend hatte es auch für die zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer viel zu bieten.

Im nächsten Frühjahr gibt es wieder ein bayerisches Turnier, diesmal aber in der fränkischen Stadt Fürth. Die Münchnerinnen und Münchner planen ihr nächstes Equality-Turnier für 2020.

Alle Ergebnisse hier bei uns: https://www.equalitydancing.de/files/Ergebnisse/180324_2.Savoy_M/index.htm

und auf der Website des TSC Savoy München: http://www.savoy-muenchen.de/Turnierresults/2018%2003%2024%20Equality-Turnier%202018/

 

Optische Eindrücke folgen, z.B. auf dem Facebook-Account des TSC Savoy und das TanzTeams München.

Text: Bernd Müller (Team München e.V.)

Geschäftsstelle

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V. - DVET
c/o Dörte Lange
Lindlarer Straße 10
51789 Lindlar

Telefon:   +49 (0)2207 703817
Fax:   +49 (0)3212 1357146
Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dörte Lange (Präsidentin)
Hans-Jürgen Dietrich (Vizepräsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

DVET Newsletter abonnieren :

Copyright © 2017 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.