CookiesAccept

Diese Seite verwendet Cookies!

Mit dem Besuch dieser Webseite stimme ich zu, dass diese Seite auf meinem Endgerät gespeicherte Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz.

OK

DVET-News

Auf Grund eines satzungskonformen Antrages einiger Mitglieder an das DVET-Präsidium, hat das Präsidium in seiner letzten Sitzung beschlossen, am Tag nach der 11. Internationalen Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen einen außerordentliche Verbandstag einzuberufen.
Der Verbandstag wird am Sonntag, 17. Mai 2015 ab 11 Uhr im Boston-Club in Düsseldorf (Vennhauser Allee 135, 40627 Düsseldorf) statt finden. Da auf der Tagesordnung ein Antrag auf Satzungsänderung stehen wird, bitte wir um zahlreiche Beteiligung aller Mitglieder. Bitte seht diesen Termin schon jetzt bei Eurer Reiseplanung vor.
Die Einladung mit detaillierten Informationen haben wir heute (14.04.2015) an alle Mitglieder versandt.

Alle Dokumente und Informationen zum Verbandstag sind ebenfalls online hier im Downloadbereich der Homepage.

Ein wenig länger als in den Jahren zuvor hat es doch gedauert, bis wir den Ort für unser Deutsche Meisterschaft 2016 hatten. Aber nun sind sich Alle einig und das DVET-Präsidium hat entschieden, unser Mitglied ARTEMIS SPORT Frankfurt e.V. zusammen mit dem TSC Phoenix e.V. als Ausrichtergemeinschaft mit der Austragung der

12. International Offenen Deutschen Meisterschaft für Frauen und Männerpaare
in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen

zu beauftragen. Wir sind also diesmal zu Gast im Herzen Deutschlands, in Frankfurt am Main.

Als Datum wurde der 27. und 28. Mai 2016 gewählt. Abweichend von bisherigen Deutsche Meisterschaften ist dies kein Himmelsfahrtswochenende, sondert das Wochenende nach Fronleichnam. Wir bitten Euch daher dieses Wochenende rechtzeitig in Eure Terminplanung mit auf zu nehmen.

Wir freuen uns schon jetzt auf eindrucksvolle Turniertage und wünschen dem ORGA-Team aus beiden Vereinen ein gutes Gelingen in der Vorbereitung der Meisterschaften. Weitere Informationen sind dann zentral über die Internetseite der Deutschen Meisterschaften im Equalitydancing abrufbar: http://www.dm-equalitydancing.de/
und natürlich wieder hier auf unserer Webseite.

Update: Anmeldungen zum Turnier sowie der Ticketkauf für den Galaball sind ab sofort online auf der Homepage des Turniers möglich: http://www.eqdm2016-ffm.de/

Kontakt zum Orgateam: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Völlig überraschend erreichte uns aus Hannover die Nachricht, dass ein Urgestein des Europäischen Equality-Tanzsports, Karsten Putzke, am 27. Januar 2015 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Auch wenn sich Karsten in der letzten Zeit etwas aus dem Geschehen zurückgezogen hat, so können wir doch sagen, dass unser Equality-Tanzsport vielleicht heute nicht dort angekommen wäre, wo wir jetzt sind. Karsten war für Deutschland so etwas wie der "Stammvater des gleichgeschlechtlichen Tanzsports". Er hat sich nicht nur in seinem Verein TanzArt Hannover, sondern Deutschland- und Europaweit für den Equality-Tanzsport eingesetzt. Als damaliges Vorstandsmitglied der EGLSF war er maßgeblich dafür verantwortlich, dass die EuroGames 2001 nach Hannover geholt wurden.
Wir schätzten ihn und seinen Sachverstand als Turnierleiter und Wertungsrichter u.a. bei der Rainbow-Trophy in Hannover, den EuroGames und den GayGames. Auf ihn gehen die Grundprinzipien der Sichtungsrunden bzw. der Klasseneinteilung im Equalitytanzsport zurück. Zusammen mit seinem Mann Werner hat er das erste Computerprogramm zur Ausrechnung unserer Turniere entwickelt.

In diesen Tagen gilt unser Mitgefühl besonders seinem Ehemann Werner, sowie allen seinen Wegbegleitern.
Wir werden Karsten sehr vermissen und in dankbarer Erinnerung behalten.

Dörte Lange und Thorsten Reulen
für das DVET-Präsidium

 

Das alte Jahr ist gerade mal zu Ende und schon wählt die Sportlernation ihre Besten. Mit dem Weltfußballer des Jahres 2014 hat es ja nun leider nicht geklappt, mit der Weltfußballerin aber immerhin...

Auch im Equalitybereich haben wir unsere Welt-, Europa- und Landesmeister und in zwei Regionen haben es zwei unserer Paare geschafft, in die Auswahl der Sportlerwahlen zu kommen. Damit sie sich dort gegen zum Teil namhafte Konkurrenz behaupten können, sollten wir sie tatkräftig unterstützen.

Queer Dance Camp Berlin 2014Die Idee kam von Gergely: Ein Trainingscamp für Equality-Paare. Die Idee hatte er mitgenommen von einem Trainingscamp in Ungarn, an dem er als Trainer dabei war. Mein Bild von einem Trainingscamp war vor allem von solchen für die Jugend geprägt, die zu einer Zeit, zu der ich noch gemütlich frühstücke, schon über das Tempelhofer Feld laufen und abends, wenn ich bereits mit dem Espresso nach der Pizza entspanne, immer noch Kicks im Jive üben. Hmmm….aber die Idee, mit TrainerInnen unseres Vereins sowie TrainerInnen von außerhalb, denen allen gemeinsam ist, dass sie einen Namen im gleichgeschlechtlichen Tanzen haben, die war einfach gut.

Geschäftsstelle

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V. - DVET
c/o Dörte Lange
Lindlarer Straße 10
51789 Lindlar

Telefon:   +49 (0)2207 703817
Fax:   +49 (0)3212 1357146
Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dörte Lange (Präsidentin)
Hans-Jürgen Dietrich (Vizepräsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

DVET Newsletter abonnieren :

Copyright © 2017 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.